Final Programme: here

As participant, poster presenter or exhibitor please use the following registration form: here

If you would like to receive further information or would like to store your address in our database, please use the following registration form: here

Getting to Conference

Tram Map


Konferenz Programm: hier

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung als Teilnehmer, als Aussteller in der Industrieausstellung oder als Poster Präsenter folgendes Anmeldeformular: hier

Wünschen Sie die Zusendung des Konferenz-Programms oder wollen Sie für weitere Informationen in die Datenbank "Geruch und Emissionen" aufgenommen werden nutzen Sie bitte folgendes Anmeldeformular: hier

Anfahrt zur Konferenz

Liniennetzplan

Am 7. und 8. März 2016 findet zum 18. Mal der internationale Konferenz "Geruch und Emissionen bei Kunststoffen" statt. Zahlreiche Firmen aus der Automobil-, Bau- und weiteren Branchen sowie Forschungsinstitute, Behörden und Teilnehmer aus dem universitären Umfeld werden sich wieder mit Fachbeiträgen, Postern und Ausstellungsständen beteiligen.

Wir sind überall Gerüchen und Emissionen ausgesetzt: Am Arbeitsplatz, in Kraftfahrzeugen, Zuhause, in Freizeiteinrichtungen. Die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen beim Aufenthalt in Innenräumen werden einerseits durch die herrschenden raumklimatischen Bedingungen (vor allem Temperatur und relative Luftfeuchte), andererseits aber eben auch durch mögliche Verunreinigungen wie Emissionen und Gerüche beeinflusst. Solche Verunreinigungen können aus einer Vielzahl von Quellen stammen. Insbesondere die in Innenräume großflächig eingesetzten Produkte und Bauteile, wie Textilien und Folien, aber auch kleinere, z.B. spritzgegossene Teile spielen eine wesentliche Rolle, denn die Auswahl liegt häufig nicht im Ermessen des Nutzers. Einige Gerüche werden als angenehm, andere als Belästigung empfunden. Hinzu kommt die Sorge vor gesundheitlichen Belastungen durch Emissionen aus Produkten, zumal das gestiegene Bewusstsein gegenüber Schadstoffen in der Umwelt auch die Aufmerksamkeit gegenüber Gerüchen und Emissionen erhöht.
Gesetze, Verordnungen, Zulassungsverfahren, Normen, Richtlinien, Label, branchenspezifische und weitere Regelungen bilden die Grundlage für die derzeit eingesetzten Methoden zur Geruchsbewertung und der Ermittlung der Emissionskennwerten in den unterschiedlichen Branchen.
Diese Konferenz verfolgt das Ziel, Fachleuten aus den verschiedenen Branchen und Bereichen eine Plattform für einen praxisorientierten, wissenschaftlich fundierten Diskurs zu aktuellen Aufgaben- und Fragestellungen rund um das Thema Gerüche und Emissionen aus Kunststoffen, Bauteilen und Produkten zu bieten.
Anwender und Hersteller insbesondere aus der Fahrzeug- und deren Zulieferindustrie, der Bau- und Möbelindustrie, der Verpackungsindustrie sowie den Branchen rund um Heimtextilien, Medizin- und Konsumerprodukte, können sich genauer über aktuelle Entwicklungen, Methoden, Messtechnik und Anforderungen durch Gesetze und Verordnungen informieren. Eine deutsch-englische und englisch-deutsche Simultanübersetzung stehen bei der Veranstaltung zur Verfügung.
Aktuelle Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier
Kontakt:
Universität Kassel
Institut für Werkstofftechnik
Fachgebiet Kunststofftechnik
Mönchebergstr. 3
34125 Kassel
Ansprechpartnerin:
Dipl.-Ing. Susanne Wolff
+49 561 804-3687
susanne.wolff@uni-kassel.de
www.ifw-kassel.de

Tagungsbände zu den Workshops 2013, 2014 und 2015

Tagungsbände mit den Vorträgen der Workshops in Kassel 2013, 2014, 2015 können über das Bestellformular bei der Tagungsorganisation bestellt werden. Weitere Tagungsbände können angefragt werden

Inhalt des Tagungsbands 2013

Inhalt des Tagungsbands 2014

Inhalt des Tagungsbands 2015

Zum Bestellformular >>